Frauen 1. KK Nord, RW Cuxhaven - VfL Wingst 2:3

Die Wingsterinnen waren mit 15 Spielerinnen angereist und wollten die ersten Punkte in die Wingst holen. Schon nach wenigen Minuten hatten Laura Hasselbusch und Marle Westphalen die ersten Chancen, aber der Ball wollte noch nicht ins Netz. In der 15. Minute gelang Laura Hasselbusch das 0:1, als Marle Westphalen an zwei Gegenspielerinnen vorbeiging und Laura Hasselbusch den Querpass nur noch einschieben brauchte.

Die neue Wochenvorschau...

Kreisliga Staffel 1, VfL Wingst - SC Hemmoor 0:1

In einer von beiden Seiten schwach geführten Partie kamen die Gäste am Ende zu einem knappen, aber letztlich verdienten 1:0-Auswärtssieg. Der Treffer fiel in der 29. Minute nach einem umstrittenen Handelfmeter durch Patrick Wendland. Zuvor hatte es kurz vor der Torlinie ein recht undurchsichtiges Szenario gegeben und Schiedsrichter Horst Brickwedel dabei auf unerlaubtes Spiel erkannt. Die Gäste hatten über weite Phasen mehr vom Spiel und auch die besseren Tormöglichkeiten. Da das Angriffsspiel des VfL an diesem Nachmittag überhaupt nicht lief, waren die Chancen der Wingster an einer Hand abzuzählen. Nun gilt es, in den nächsten Spielen wieder verlorenen Boden, gutzumachen.

2. Kreisklasse Staffel 1, VfL Wingst II - VfB Oxstedt 5:1

Die Wingster kamen nach drei Niederlagen zu ihrem ersten Sieg, der auch in dieser Höhe verdient ausfiel. Die Gastgeber gingen früh durch Benjamin Winn (6.) und  Jan Baack (9.) mit 2:0 in Führung, ehe Christopher Theuer in der 17. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang. Noch vor der Pause erhöhte Finn-Niklas Schütt (30.) auf 3:1 für den VfL. Nach dem Seitenwechsel gelangen Nils Erdmann und Patrick Bolduan noch zwei weitere Tore zum verdienten 5:1-Heimsieg.

AH-Staffel 2, VfL Wingst - SG Hollen/Mittelstenahe   5:4

In einer torreichen Partie gelang Timo Horeis-Hoops in der 11. Minute der Wingster Führungstreffer, den Jens Mischke in der 18. Minute zum 1:1-Halbzeistand ausglich. Nach dem Seitenwechsel war es erneut Mischke, dem der 2:1-Führungstreffer der Gäste gelang. Meik Voss (2), Markus Brüns und Niels Gerken schossen den VfL anschließend mit 5:2 in Führung. In der Schlussphase wurde es noch einmal spannend, denn Andreas Springer und Jörn Steffen verkürzten noch einmal auf 4:5 aus Sicht der Gäste.