Altsenioren Ü40, SC Hemmoor - SG Wingst/Oberndorf 1:5 

Die Gäste kamen zum zweiten Saisonsieg und zeigten eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung in Hemmoor. Torhüter Helgo Schütt bestand nach längerer OP-Pause seine Sache im „Kasten“ mit Bravour. Den frühen Führungstreffer der Gastgeber durch Kai Hagenah, machte Thomas Schütt fünf Minuten später zum 1:1-Ausgleich wett. Sven Reich und Rafal Stachowiak brachten die SG bis zur Pause mit 3:1 in Führung. Mit einem Doppelschlag von Marc Engelbrecht (36./38. Minute) war die Partie dann entschieden und endete mit einem klaren 5:1-Erfolg der Gäste vom Dobrock.

Die neue Wochenvorschau....

Kreisliga Staffel 1, FC Hagen/Uthlede II - VfL Wingst 4:0

In Hagen hängen die Trauben hoch. Das wussten die Wingster und waren mit einigem Respekt dorthin gereist. Leider auch stark ersatzgeschwächt, was die Chancen zumindest auf einen Teilerfolg noch einmal verminderte. Bis zu Pause war der VfL auch gut dabei und hätte vor dem 1:0 durch Jonas Knoblauch in der 13. Minute auch in Führung gehen können. Nach der Pause erhöhten die Gastgeber den Druck und kamen durch Tore von Niklas Feldmann (50./77.) und Jorge Weihrich (59.) zu einem ungefährdeten 4:0-Heimerfolg.

2. Kreisklasse Staffel 1, TSV Altenwalde III - VfL Wingst II   5:0

Die Wingster „Zweite“ kommt nicht so richtig in Tritt. Erneut gab es ersatzgeschwächt eine doch klare Niederlage bei der dritten Mannschaft des TSV Altenwalde. Dirk Loth sorgte in der 4. Minute für die frühe Führung zum 1:0, die auch bis zur Pause hielt. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber immer besser zurecht und sorgten mit vier weiteren Treffern durch Janick Fernandez (55.), Marc-Andre Weinhold (65.), Marc Bösen (70.) und Shawn Budnick (89.) für einen am Ende klaren 5:0-Heimsieg.

Frauen 1. KK Nord, Grodener SV - VfL Wingst 2:0

Im Spitzenspiel beim Tabellenführer in Groden unterlagen die Wingster Frauen mit 0:2. Bis zur Pause gab es ein ausgeglichenes Spiel und torlos wurden die Seiten gewechselt. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeberinnen den Druck und kamen durch Treffer von Eireen Schulz (55.) und Shirin Meyer (65.) zum verdienten Heimerfolg.