Altsenioren Ü40 Staffel 2, SG Wingst/Oberndorf - SG Basbeck-Osten/Großenwörden 5:5

In dieser Partie ging es nach einem 0:2-Rückstand der Gastgeber durch zwei Treffer von Dennis Zdiarsteck hin und her. Thomas Schütt und Marc Engelbrecht sorgten für den 2:2-Ausgleich.

Kreisliga Abstiegsrunde, VfL Wingst - TSV Otterndorf   1:3

In einer schwachen Partie beider Teams, siegten die Otterndorfer am Ende glücklich, aber nicht unverdient mit 3:1. In der 42. Minute gelang Lasse Schwiemann das 0:1. Zuvor waren die Gastgeber zwar spielbestimmend, jedoch ohne nennenswerte Torchance. Vier Minuten nach dem Seitenwechsel konnten die Wingster über Felix Hasselbusch kontern, der den relativ freistehenden Tim Schlobohm bediente, dieser aber die sehr gute Möglichkeit knapp über das Tor setzte.

Frauen Kreisklasse Nord, RW Cuxhaven - VfL Wingst II 5:1

Die Wingsterinnen kehrten mit einer hohen Niederlage heim. Bereits zur Pause stand der 5:1-Endstand für die Gastgeberinnen fest. Paulina Unterlauf war nicht in den Griff zu bekommen und erzielte bis zum Seitenwechsel drei Treffer, dazu kamen zwei Tore von Lovis Matilda Stepniak. Für die Wingsterinnen traf zwischendurch Laura Hasselbusch. Im zweiten Spielabschnitt machte es der VfL besser und ließ keinen Treffer mehr zu.

Frauen Bezirksliga West, VfL Wingst - TSV Fischerhude-Quelkhorn  0:0

Im Nachholspiel am Samstag waren die Frauen vom TSV Fischerhude/Quelkhorn zu Gast beim VfL Wingst. Das Heimteam hatte sich viel vorgenommen und Begann auch sehr druckvoll. Schon nach 20 Sekunden ein Lattentreffer von Marle Westphalen. Den Abpraller schoß Annika von Thaden knapp über das Tor. Es ging munter weiter und in den nächsten zwei Minuten gab es die nächsten zwei sehr guten Möglichkeiten, die aber leider vergeben wurden.

AH-Staffel 2, FC Geestland II - VfL Wingst   4:1

Bereits in der 3. Minute traf Sven Wedermeyer für die Geestländer zur frühen 1:0-Führung. Bastian Heers erhöhte in der 17. Minute auf 2:0, ehe  Sascha Tollkühn (28.) der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang. Unmittelbar nach der Halbzeit traf erneut Sven Wedermeyer zum 3:1 und 10 Minuten vor dem Ende der Partie sorgte der Gästegoalgetter für den 4:1-Endstand.