Frauen Bezirksliga, TSV Eintracht Immenbeck - VfL Wingst 6:1

Der VfL Wingst musste am letzten Spieltag beim schon abgestiegenen TSV Eintracht Immenbeck antreten. Durch einige Ausfälle, den dadurch bedingten Umstellungen, ein ungewohnter Kunstrasenplatz, eine Hitze von fast 40 Grad auf dem Spielfeld und den zu 99% feststehenden Klassenerhalt gingen die Wingsterinnen sehr locker ins Spiel.

Anders die Gastgeberinnen. Sie spielten von Beginn an mit schnellem und direktem Pässen nach vorne und bestimmten das Spielgeschehen und führten zur Halbzeit verdient mit 2:0. in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Alles was die Wingsterinnen am letzten Wochenende gegen Heeslingen auszeichnete, ließen sie am Sonntag vermissen. Die Gastgeberinnen spielten weiter nach vorne und gingen mit 5:0 in Führung, ehe Myriam Curras-Varela den Anschlusstreffer zum 5:1 erzielen konnte. Mit dem nächsten Angriff konnte Immenbeck aber wieder den alten 5-Tore Vorsprung herstellen. Gute Torhüterleistungen verhinderten auf beiden Seiten noch mögliche weitere Tore. Am Ende stand ein, auch in der Höhe, verdienter 6:1-Heimsieg für Immenbeck zu Buche.

Der VfL Wingst spielte mit Annika Thiele (Tor), Lara Sahlke, Mareike Lau, Victoria Schisanowski, Sarah Sahlke (46. Julia Rieper), Myriam Curras-Varela, Annika von Thaden (88. Juliene Reyelt), Sabrina Steinberg, Tanja Lührs, Anna Greinke (46. Svea Schütt), Lara Teuchert.